zurück
Taiji, Qi Gong und Bagua die Säulen des Neigongs
WDP KungFu Dresden
Wudang, Zentrum des Taiji, Bagua und Qi Gong

Tai Chi Chuan/Taijiquan

Das Taijiquan (太極拳 / 太极拳 Pinyin: Tàijí Quán, Wade-Giles: T’ai Chi Ch’üan), auch Tai-Chi Chuan (abgekürzt Tai-Chi) oder chinesisches Schattenboxen genannt, ist eine im alten China entwickelte Kampfkunst, die heutzutage von mehreren Millionen Menschen weltweit praktiziert wird und damit zu den am häufigsten geübten Kampfkünsten zählt. Im heutigen China werden einzelne Bewegungsabläufe (sogenannte Formen) aus dem Taijiquan als Volkssport praktiziert.

Ursprünglich ist Taijiquan eine sogenannte innere Kampfkunst (內家拳 Nèijiāquán, kurz neijia) für den bewaffneten oder unbewaffneten Nahkampf. Vor allem in jüngerer Zeit wird es häufig als System der Bewegungslehre oder der Gymnastik betrachtet, das der Gesundheit, der Persönlichkeitsentwicklung und der Meditation dienen kann. Der eigentliche Kampfkunstaspekt tritt vor diesem Hintergrund immer häufiger zurück und verschwindet bisweilen ganz. (aus http://de.wikipedia.org/wiki/Taijiquan)

Wir trainieren verschiedene Taichi-Formen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, von einfachen Entspannungsformen bis zu kampforientierten, sehr komplexen Formen. Taichi kann mit und ohne Waffen (Schwert, Säbel, Fächer) trainiert werden.

Qigong

Qigong (chinesisch 氣功 / 气功, Pinyin qìgōng, W.-G. ch'i-kung), ist eine chinesische Meditations-, Konzentrations- und Bewegungsform zur Kultivierung von Körper und Geist. Auch Kampfkunst-Übungen werden darunter verstanden. Zur Praxis gehören Atemübungen, Körper- und Bewegungsübungen, Konzentrationsübungen und Meditationsübungen. Die Übungen sollen der Harmonisierung und Regulierung des Qi-Flusses im Körper dienen. (aus https://de.wikipedia.org/wiki/Qigong)

Bewegungsformen im Stehen/Sitzen werden häufig als "inneres FengShui", Bewegungsformen im Gehen häufig als "Gehmeditation" oder "äußeres Fengshui" bezeichnet. Die Arbeit zur Entwicklung der inneren Kraft gehört ebenso zum inneren Fengshui.

Qi Gong ist Bestandteil jeder Übungsstunde. Nach Erwärmung und Lockerung
beginnen wir gemeinsam mit Hui Chun Qi Gong und Bu Fa Gong.
Individuell kann weiter Qi Gong trainiert werden.

 

Trainingsübersicht